Magenverkleinerung Gastric Sleeve

MAGENVERKLEINERUNGEN

Abnehmen ohne Kalorienzählen und lästigem Hungern

 

SCHLAUCHMAGEN / GASTRIC SLEEVE

Die Schlauchmagenoperation ist ein restriktives Verfahren. Der Chirurg entfernt einen großen Teil des Magens, woraufhin ein kleinerer, schlauchförmiger Magen entsteht.

Das Fassungsvermögen des neuen Magens wird auf etwa 100 – 150 ml begrenzt, während ein normaler Magen ein Volumen von circa zwei bis drei Litern hat.

Durch das geringe Fassungsvermögen des neuen Magens kann der Patient weniger essen und reduziert folglich an Gewicht.
Die Schlauchmagenverkleinerung hat sich in den letzten Jahren zu eine der Standardoperationen in der Adipositaschirurgie entwickelt.

 

Aufgrund des Bestehenbleibens der Anatomie des Magen-Darm-Traktes, hat die Schlauchmagenverkleinerung einige Vorteile gegenüber den anderen Eingriffen und eignet sich besonders als Ersteingriff.

Bei der Schlauchmagenverkleinerung handelt es sich um ein hauptsächlich restriktives Verfahren, welches aber auch hormonell wirkt. Die Schlauchmagenoperation wird laparoskopisch, also mittels der sogenannten Schlüsselochtechnik, durchgeführt und ist folglich minimalinvasiv. Während der circa 45 bis 90-minütigen Operation werden Trokare über die Bauchdecke in den Bauchraum geführt.

Der Magen wird von der Umgebung gelöst und in Längsrichtung mit Hilfe eines Klammernahtgerätes, dem Stapler, durchtrennt und gleichzeitig zugeschweißt. Zu der schon sicheren Klammernaht werden Klammernahtverstärker eingesetzt, die für eine zusätzlich feste Verankerung sorgen.

Der abgetrennte Bereich des Magens, umfasst neben dem Corpus (dem größten Teil des Magens) auch den Magenfundus, in welchem das das appetitanregende Hormon Ghrelin gebildet.

Mit dessen Entfernung wird folglich das Hungergefühl signifikant gemindert.

Kurzinfo 

 

Aufenthalt im Durchschnitt                    7 Tage

Nächte im Krankenhaus                         3 Tage

Dauer der Operation                             1-3 Stunden

Anästhesie                                              Vollnarkose

Heilungsdauer                                        2 Wochen

Gastric Sleeve Qualifikation

.

Eine Magenmanschettenoperation kann helfen, Gewicht zu verlieren und das Risiko gewichtsbedingter Gesundheitsprobleme zu verringern, einschließlich:

 

Herzkrankheit

Bluthochdruck

Hoher Cholesterinspiegel

Obstruktive Schlafapnoe

Typ 2 Diabetes

Schlaganfall

Unfruchtbarkeit

 

Sie können sich eine Magenmanschettenoperation vorstellen, wenn:

 

Ihr Body Mass Index (BMI) 35 oder höher beträgt

Ihr BMI liegt zwischen 32 und 35 (Fettleibigkeit) und Sie haben ein ernstes Gesundheitsproblem wie Typ-2- Diabetes, Bluthochdruck, schwere Schlafapnoe oder gewichtsbedingte Gesundheitsprobleme.

Sie sind entschlossen, Änderungen im Lebensstil vorzunehmen, um das Gewicht zu senken.

Wenn Sie eine Magen-Darm-Operation in Betracht ziehen, sollten Sie auch Ihren Lebensstil ändern müssen.

Es kann erforderlich sein, dass Sie langfristige Pläne einhalten, einschließlich Lebensstil, tägliche Gewohnheiten, Überwachung von Ernährung und Gesundheit sowie Bewegung.

Vor der Magen-Darm-Operation in der Türkei

Vor der Operation benötigen die Patienten verschiedene Tests und Untersuchungen und müssen einen Diätplan befolgen. Die Diät würde 2 Wochen vor der Operation beginnen und enthält keinen Zucker, sehr wenig Kohlenhydrate sowie viel Protein und Gemüse.

Es wird empfohlen, 2 Wochen vor der Operation nicht zu rauchen und die Verwendung von Blutverdünnern einzustellen. Patienten sollten 12 Stunden vor der Magen-Darm-Operation in der Türkei nichts essen, trinken oder rauchen.

ALLE UNSERE BEHANDLUNGEN BEINHALTEN:
- HOTEL FÜR PATIENT UND BEGLEITPERSON INKL VERPFLEGUNG (B&B)
- KRANKENHAUSAUFENTHALT (FALLS ERFORDERLICH) FÜR PATIENT UND BEGLEITPERSON
- ALLE TRANSFERS 
- BENÖTIGTE MEDIKAMENTE (AUCH ZUR NACHBEHANDLUNG)
- 24 STUNDEN-BETREUER IN DEUTSCH, ENGLISCH, ARABISCH ODER RUSSISCH
- ALLE DOKUMENTE UND ARZTBERICHTE (OPERATION AUCH AUF DVD)
- UVM

+905527081646

©2020 Medi(C)terran / created by SamLam